Endlich wieder Judo schnuppern und ausprobieren

„Moksu“, „Reh“ und „Hajime“ tönt es montags aus der Judohalle. Was ist da nur los?Sebastian und Teja von den Crocodiles sind wieder zu Besuch und geben allen Kindern aus dem ersten und zweiten Schuljahr die Gelegenheit die Sportart Judo kennenzulernen.
Die Aufregung bei den Erstklässlern ist entsprechend hoch, aber es zeigt sich auch schnell, wie gespannt und konzentriert bereits die Erstklässler den Anweisungen des Judolehrers folgen.
Sie spielen „Löwenfangen“ und üben einen ersten Judogriff mit einem Partner. Jedes Kind möchte am liebsten gegen den Judolehrer gewinnen und gibt sich die größte Mühe, viel dazu zu lernen.
Auch die erfahrenen Zweitklässler erwarten ihre Judolehrer voller Vorfreude. Viele Schüler kannten noch die Begrüßung „Moksu“ und „Reh“, den Judositz und auch das Startzeichen bei kleinen Übungen „Hajime“. Mit viel Elan spielen sie „Hundehütte“ mit veränderten Spielregeln und endlich auch einmal wieder Löwenfangen. Bei der ersten Übung schieben sich sie im Ringkampf gegenseitig aus dem Ring, ohne dass sie den Partner verletzten. Danach wird ein Judogriff und der Hüftwurf wiederholt, geübt und trainiert.  Einige Schüler sind besonders stolz, denn sie sind bereits im Judoverein und können hier einmal ihr Können präsentieren. Super, was die schon alles gelernt haben!

Fazit der Schüler und Lehrer: Judo ist eine interessante Sportart. Sie macht Spaß! Die Schüler können sich auspowern und erfahren sowohl ihre Stärken als auch ihre körperlichen Grenzen. Außerdem muss man sich ganz schön konzentrieren.
Wir können nur sagen: „Übt weiter so! Und vielen Dank an Teja und Sebastian, die uns dieses Schnuppern wieder ermöglichen!“

Ein paar Impressionen folgen noch!

Artikel vom 26.10.2019  |  Mehr Aktuelles  |  Zur Startseite

Grundschule Haste
Saßnitzer Straße 31
49090 Osnabrück
Telefon 0541 / 67036

Freitag, 22.11.2019
Donnerstag, 05.12.2019
Freitag, 20.12.2019
Wortreich Sprachbildung
Sportfreundliche Schule